Prolix Studienführer - Freiburg
Sonntag, 12.Juli 2020 Uhr

 
Mittagstisch
Prolix-Gastrotipps
ProlixLetter
Ökoplus Freiburg
56plus
lesen-oder-vorlesen
Gruene-quellen
wodsch

 
Kontakt
Werbung
Disclaimer
Datenschutzerklärung
Impressum
 
Tanzschule Fritz

Prolix-Verlag
Guten Abend liebe Besucher unserer Webseite des Freiburger Studienführers!
 
Hier finden Sie alle Redaktionsbeiträge für Erstsemester und für Langzeitstudierende. Wir bemühen uns, die Informationen fortlaufend zu aktualisieren, zahlreiche Links laden dazu ein, direkt zu Angeboten anderer Websites zu kommen. Wer Anregungen hat, bitte mit dem Kontaktformular bei uns melden.
 
Ihre Redaktion Prolix Studienführer


Veranstaltungen 

Wege zur Verkehrswende

Was Bund, Länder, Kommunen und die Wirtschaft tun können und sollten

Die Verkehrswende ist Thema des Vortrags von Heiner Monheim, Professor für Raumentwicklung und Landesplanung in Trier, am Mittwoch, 29. Januar um 19 Uhr in der Katholischen Akademie Freiburg, Wintererstr. 1. Monheim befasst sich u.a. mit folgenden Fragen: Warum muss sich die Verkehrsentwicklung von der bisherigen Autoorientierung verabschieden? Was können Fuß- und Radverkehr leisten? Und wie muss die Bahn der Zukunft gestaltet werden? Wie kann man den öffentlichen Raum für die Menschen zurückerobern? Der Vortrag mit anschließender Diskussion findet in der Reihe „Mensch und Schöpfung“ in Zusammenarbeit mit der Musella-Stiftung für eine sozial-ökologische Zukunft statt.

Der Eintritt ist frei. Um Anmeldung wird gebeten auf www.katholische-akademie-freiburg.de, mail@katholische-akademie-freiburg.de oder unter 0761 319180.

Mehr




Gewinnspiele 

Verlosung für 1 x 1/2 Jahr Krafttraining

Verlosung für 1 x 1/2 Jahr Krafttraining
(c) Foto: Kieser Training AG / Michael Ingenweyen

Wir verlosen ein Halbjahresabo* für Kieser Training Freiburg in der Grünwälderstrasse 10-14 in 79098 Freiburg unter unseren Lesern. Um an dieser Verlosung teilzunehmen, bitte bis 25.5.2020 einschreiben. Die Gewinnerin oder der Gewinner wird benachrichtigt und ihr bzw sein Name im prolixletter veröffentlicht. Ansonsten bleibt immer die Möglichkeit eines kostenlosen Einführungstrainings (Anmeldung unter Telefon 0761-271350).

* Der Gutschein ist nur einlösbar im Kieser Training Freiburg !

Mehr




Veranstaltungen 

Konzert Classic@home mit dem SWR Symphonieorchester

Freiburg. Am Montag, 20. Januar, 15.30 Uhr bietet das SWR Symphonieorchester den Videomitschnitt eines Konzerts mit der Sinfonie Nr.8 F-Dur von Ludwig van Beethoven. Die Veranstaltung wird moderiert von einem Mitarbeiter des Orchesters und begleitet von einem Orchestermitglied, das sein Instrument vorstellt. Das Konzert im Rahmen der ARD-Woche Musik findet in der Cafeteria der Begegnungsstätte Altstadt des Evangelischen Stift in der Hermannstraße 14, 79098 Freiburg statt. Der Eintritt ist frei.





Veranstaltungen 

„GottesKlänge“

Religion und Sprache in der Musik

Zum Thema „GottesKlänge – Religion und Sprache in der Musik“ bietet die Katholische Akademie Freiburg, Wintererstr. 1, von Donnerstag, 23. Januar um 17 Uhr bis Samstag, 25. Januar eine Tagung an. Die Tagung gibt – im Wechselspiel von wissenschaftlicher Annäherung und musikalischer Performance – die Gelegenheit zur Diskussion über kirchenmusikalische, liturgische und pastorale Zukunftsperspektiven. Im Zusammenhang mit der Tagung findet ein kirchenmusikalisches Konzert im Freiburger Münster statt am Freitag, 24. Januar um 20 Uhr - u. a. mit der Uraufführung der Motette „Cantate Domino Canticum Novum“ von Thomas Blomenkamp.

Die Tagung veranstaltet die Katholische Akademie Freiburg in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Dogmatik und Liturgiewissenschaft der Universität Freiburg/Arbeitsstelle für Liturgie, Musik und Kultur und dem Institut für Kirchenmusik der Hochschule für Musik Freiburg.

Um Anmeldung bis zum 14. Januar 2020 wird gebeten auf www.katholische-akademie-freiburg.de, mail@katholische-akademie-freiburg.de oder unter 0761 319180. Die Tagungsgebühr beträgt 40,00 €, ermäßigt 20,00€ (inkl. Konzert, ohne Übernachtung und Verpflegung).

Mehr




Veranstaltungen 

Jobmesse Gesundheit & Pflege

Jobmesse Gesundheit & Pflege
(c) FWTM - Foto: Klaus Polkowski

15. + 16. Januar 2020, Messe Freiburg

Vielseitiges Jobangebot für Schulabgänger, Berufsanfänger, erfahrene Fachkräfte, Wiedereinsteiger und Quereinsteiger

Neben breitem Stellenangebot auch Beratung zu Karrierechancen im Gesundheitswesen

Wie vielfältig die Berufsbilder in der Gesundheits- und Pflegebranche sind, welche Unternehmen Fachkräfte suchen und welche Möglichkeiten der Aus- und Weiterbildung es gibt, erfahren Besucher am 15. und 16. Januar 2020 auf der Jobmesse Gesundheit & Pflege in der Messe Freiburg. Rund 30 Kliniken, Pflegeeinrichtungen, ambulante Pflegedienste, Ausbildungsinstitutionen und Bildungsträger aus der Region informieren Interessenten über verschiedene Beschäftigungsmodelle, Praktika, Ausbildungsplätze bis hin zu Freiwilligendiensten. Interessenten können sich auch zu allgemeinen Karrierechancen im Gesundheitswesen beraten lassen und von Fachberatern ihre Bewerbungsunterlagen überprüfen lassen.

Seit Jahren erfährt die Gesundheits- und Pflegebranche in Freiburg und der Region ein ungebremstes Wachstum. So stieg allein im Agenturbezirk Freiburg die Zahl der Beschäftigen von 2015 bis 2019 von 13.727 auf 15.026. In den vergangenen Jahren haben zunehmend auch Geflüchtete eine Beschäftigung im Gesundheitswesen aufgenommen, was dem stetig steigenden Bedarf an Pflegepersonal sehr entgegenkommt. Waren 2015 22 Geflüchtete im Arbeitsbezirk Freiburg in der Gesundheits- und Pflegebranche beschäftigt, stieg die Zahl auf 99 im Jahr 2019 an.
Davon waren 2015 6 und 2019 42 als Auszubildende gemeldet. (Quelle: Bundesagentur für Arbeit/Statistik).

Unter den Ausstellern sind das Universitätsklinikum Freiburg, das Universitäts-Herzzentrum Freiburg-Bad Krozingen, die Schwarzwaldklinik Bad Krozingen sowie zahlreiche Pflegeeinrichtungen und ambulante Pflegedienste. Auch verschiedene Ausbildungsinstitutionen, darunter u.a. die Gesundheitsschulen Südwest und die Schule für Gesundheits-Krankenpflege in Emmendingen, sind auf der Messe vertreten. Das Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben berät zur Altenpflegeausbildung und zum Bundesfreiwilligendienst. Da bundesweit Bedarf an Pflegekräften besteht, bietet eine Ausbildung im Gesundheitswesen generell gute Perspektiven.

Tipps für die schriftliche Bewerbung erhalten Messebesucher am Stand der Agentur für Arbeit. Auf Wunsch führen Fachberater auch einen kostenfreien Bewerbungsmappen-Check durch. Lina Gerigk von der Kontaktstelle Frau und Beruf gibt Bewerbern folgende Tipps mit auf den Weg: „Achten Sie auf eine lückenlose Darstellung Ihres Werdegangs sowie Nachweise wie Arbeitszeugnisse. Prüfen Sie, ob aus der Bewerbung hervorgeht, weshalb Sie die richtige Person für die Stelle sind und ob Sie die spezifisch für diese Stelle benötigen Kompetenzen herausgestellt haben." Auf dem Weg zur erfolgreichen Bewerbung lohnt es sich, sorgfältig die schriftlichen Unterlagen aufzubereiten und zusammenzustellen. Sie sind meist der erste Eindruck eines Bewerbers - und dieser sollte überzeugen.

„Die Gesundheitswirtschaft ist eine Zukunfts- und Wachstumsbranche in der Region Freiburg mit stetig steigendem Personalbedarf“, so Daniel Strowitzki, Geschäftsführer der Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co KG. „Für Aussteller und Besucher ist die Jobmesse Gesundheit & Pflege eine ideale Pflattform, um in ungezwungener Atmosphäre erste Kontakte zu potenziellen Mitarbeitenden bzw. Arbeitgebern zu knüpfen.“

Die Jobmesse Gesundheit & Pflege findet am Mittwoch, 15. Januar 2020 von 14.00 bis 19.00 Uhr und am Donnerstag, 16. Januar 2020 von 8.30 bis 13.30 Uhr in der Messe Freiburg statt. Der Eintritt zu der parallel stattfindenden Job-Start-Börse, der Plattform für alle, die eine Ausbildungsstelle oder einen Studienplatz suchen oder anbieten, ist frei.





Veranstaltungen 

Das neue Programm der Katholischen Akademie ist erschienen!

Die Katholische Akademie der Erzdiözese Freiburg legt ihr neues Veranstaltungsprogramm für Januar bis Juli 2020 vor. Im Fokus steht das Thema „Zusammenhalt“.

Rechtspopulismus, Klimawandel, Migrationsgesellschaft, Kirchenkrise, Landflucht … Die Stichworte sind noch um einige vermehrbar und markieren Spannungen in Gesellschaft und Kirche, die uns derzeit umtreiben. Die Gruppierungen, die ein gemeinsames Ringen um und eine respektvolle Suche nach Lösungen aufgegeben haben, sind in den letzten Jahren stärker geworden. Die Diskurse werden schroffer. Bislang Unsagbares ist heute scheinbar salonfähig, in der politischen Debatte, aber auch in der Kirche. Das sind gute Gründe für die Katholische Akademie, ihren Fokus im Jahr 2020 auf die Frage nach dem „Zusammenhalt“ in Kirche und Gesellschaft zu legen.

Zum Fokusthema „Zusammenhalt“ bietet die Katholische Akademie am 3. Juli eine Tagung mit dem Titel „Die liberale Demokratie verteidigen!“ an. Diskutiert wird die Frage, was die Christliche Gesellschaftslehre populistischen Strömungen entgegensetzen kann. Am 24./25. April findet eine Tagung zum Thema „Braucht die Stadt noch Kirchen? Kirchen(raum) in pluralen Stadtgesellschaften“ statt. An der Tagung beteiligt sind die kirchlichen Projektbeauftragten für den neu entstehenden Freiburger Stadtteil „Dietenbach“. Die Abendveranstaltung „Koloniale Hinterlassenschaften“ am Donnerstag, 16. Januar, nimmt Europas Verantwortung für die Entstehung von Konflikten in Afrika und der arabischen Welt in den Blick.

In der Reihe „Kirchenvisionen“ stellt am Freitagabend, 10. Januar, Christiane Florin ihre Vision von einer gerechteren Kirche zur Diskussion. Sie hatte mit ihrem Buch „Weiberaufstand – Warum Frauen in der katholischen Kirche mehr Macht brauchen“ die Debatte bereits 2017 durch ihre provokanten Thesen neu entfacht.

Auch die Reihe „Konturen der nächsten Gesellschaft“ wird 2020 fortgesetzt: Der Bielefelder Soziologe Wilhelm Heitmeyer analysiert die Entwicklung nach rechts in Deutschland in seinem Vortrag am Donnerstag, 30. Januar. Der Münchner Soziologe Armin Nassehi beleuchtet am Donnerstag, 23. April seine Theorie der digitalen Gesellschaft.

Zwei weitere prominente Gesichter werden in der Katholischen Akademie im kommenden Halbjahr zu Gast sein: Gregor Gysi, der am 28. April zur „verunsicherten Demokratie“ sprechen wird, und Ministerpräsident Winfried Kretschmann auf der Tagung „Die Zukunft der Migrationsgesellschaft“ am 8. Mai.

Zwei Ausstellungen sind in diesem Halbjahr in der Katholischen Akademie zu sehen: Vom 18. Februar bis 8. Mai stellen Ingrid Rodewald und Mélody Seiwert ihre Collagen und Fotografien unter dem Titel „Vegetation – Verbindungen in Verantwortung“ aus. Vom 26. Mai bis 7. August sind Skulpturen und Objekte von Susanne Giese zu sehen. Die Exkursion in der Reihe „Kunst trifft Kirche“ führt vom 18. bis 21. Juni nach Hamburg.

Das aktuelle Programm mit vielen weiteren Veranstaltungen ist auf der Homepage der Katholischen Akademie Freiburg unter www.katholische-akademie-freiburg.de zu finden. Das gedruckte Programm ist erhältlich bei der Katholischen Akademie, Wintererstr. 1, 79104 Freiburg, Tel. 0761 31918-0, mail@katholische-akademie-freiburg.de.

Mehr




Veranstaltungen 

Koloniale Hinterlassenschaften

Europas Mitverantwortung für die Entstehung von Konflikten in Afrika und der arabischen Welt

Europas Mitverantwortung für die Entstehung von Konflikten in Afrika und der arabischen Welt ist das Thema der Veranstaltung am Donnerstag, 16. Januar um 19 Uhr in der Katholischen Akademie Freiburg, Wintererstr. 1. Gegenüber Menschen, die vor den Gewaltkonflikten aus Afrika, Asien und der arabischen Welt fliehen, gibt es für die meisten europäischen Staaten eine besondere Verantwortung: die Kolonialherrschaft der Europäer in diesen Gebieten, die auf Ausbeutung beruhte. Die damals entstandenen Herrschaftssysteme haben teilweise bis heute überlebt. Diese „Kolonialen Hinterlassenschaften“ beleuchten der Hamburger Friedensforscher und Theologe Prof. Dr. Heinz-Gerhard Justenhoven und P. Dr. Déogratias Maruhukiro vom Afrikanischen Netzwerk für Frieden, Versöhnung und nachhaltige Entwicklung.

Der Eintritt beträgt 6 Euro, ermäßigt 3 Euro. Um Anmeldung wird gebeten auf www.katholische-akademie-freiburg.de, mail@katholische-akademie-freiburg.de oder unter 0761 319180.

Mehr




Gewinnspiele 

Genießer-Herzen schlagen höher

Genießer-Herzen schlagen höher

Zum Valentinstag besondere Erlebnisse zu zweit verschenken

Pünktlich zum Valentinstag am 14. Februar stellt sich jedes Jahr wieder die Frage: Mit welchem Geschenk kann man beim Partner punkten? Pralinen sind schnell gefuttert und Blumen bald verwelkt. Viel schönere Liebesbotschaften sind da schon gemeinsame Erlebnisse. Der „Gutscheinbuch.de Schlemmerblock“ lädt Frisch- und Dauerverliebte zu romantischen Stunden zu zweit ein.

Sich bei einem Candle-Light-Dinner tief in die Augen schauen, bei einem schönen Kino-Abend Händchen halten oder zusammen in der Therme entspannen: Wer sein Herzblatt mit romantischen, actionreichen oder erholsamen Aktivitäten zu zweit überraschen möchte, greift zum „Gutscheinbuch.de Schlemmerblock“. Der Gastronomie- und Freizeitführer bietet eine große Auswahl an 2:1-Gutscheinen für Restaurants, Wellness, Freizeit und vieles mehr. Restaurants spendieren zum Beispiel das zweite Hauptgericht, im Café ist das zweite Frühstück gratis oder der Partner kommt kostenlos mit in die Sauna. Der „Gutscheinbuch.de Schlemmerblock“ erscheint in rund 190 Regionalausgaben in ganz Deutschland – je Region entweder im größeren Taschenbuch- oder handlichen Pocketformat.

Titel: Gutscheinbuch.de Schlemmerblock 2020 (circa 190 Regionalausgaben)

Preis pro Block: 19,90 Euro statt 34,90 Euro UPE (Code VALENTIN20 bei telefonischen und Online-Bestellungen angeben und Block zum Sonderpreis erhalten, ab drei bestellten Exemplaren versandkostenfreie Lieferung)

Gültigkeit Blöcke: ab sofort bis 01.12.2020

Erhältlich: im Handel, unter www.gutscheinbuch.de oder unter der Bestell-Hotline 01806 – 20 26 07 (20 ct/Anruf aus dem dt. Festnetz, max. 60 ct/Anruf aus dem Mobilfunk)

VERLOSUNG

Wir verlosen von der Ausgabe 2020 unter unseren Lesern fünf Exemplare. Um an der Verlosung teilzunehmen, bitte einschreiben bis 10.02.2020. Die Gewinner werden per eMail benachrichtigt und im prolixletter namentlich bekannt gegeben. Viel Glück !

Mehr






Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25